Wandbehang, Mitteldecke, Speistuch, Osterlamm

Inv.Nr. 270                                                                                                                                                                         1940er Jahre, Baumwollleinen, Garn, vielfältige Blaustickerei Mit christlichen Symbolen bestickte Tücher haben eine lange Tradition. Waren sie früher nur für den kirchlichen Altar gedacht, kamen sie durch den Brauch in bürgerlichen Familien zu sticken auch in private Häuser: als Wandbehänge, in Herrgottswinkel, auf Hausaltäre. Der Kreuzstich war besonders beliebt, doch geschulte Stickerinnen beherrschten vielerlei […]

Stickmustertuch, 1899

Inv.Nr. 240 61 x 30 cm Zunächst waren es Mädchen und junge Frauen aus adeligen und gutbürgerlichen Häusern, die ihre persönliche Wäsche mit Initialen bestickten. Das Erlernen einzelner Stichtechniken (z.B. Kreuzstich) für Buchstaben, Symbole oder kleine Bildmotive wurde tradiert, die Stickmuster meist auf Leinen ausgearbeitet.   Das Stick- und Nähmustertuch aus dem Jahr 1899 wurde […]

Spitzenkragen

Inv.Nrn: 253, 254, 256, 260 Leingarn, Häkel-, Strick- u. Netztechnik, um 1900   2010 kam dem Museum Sigl-Haus eine größere Schenkung von bezaubernden Handarbeiten zu Gute. Sie stammen aus einer gutbürgerlichen Familie aus Dresden, deren Tochter eine leidenschaftliche, fleißige und sehr versierte Handarbeiterin war. Davon zeugen die verschiedenst angewandten Techniken in Deckerln, Tischtucheinsätzen, Spitzenkrägen und […]

Stickmustertuch, 1913

Inv.Nr. 198 52 x 25 cm Im 19. Jh. gehörte das Sticken immer öfter zur allgemeinen Mädchenerziehung, die Stickmustertücher wurden zu Merkzwecken der Stick- und Nähtechniken angefertigt. Bis Mitte des 20. Jh.s war es ein beliebter Brauch die Weißwäsche für die Aussteuer mit selbst gestalteten Monogrammen der Braut zu schmücken.   Das Stick- und Nähmustertuch […]

Trachtenstutzen

Inv.Nr. 202, 203 Baumwollzwirn Rundstricktechnik mit Monogrammstickerei, um 1920   Sorgfältig gestrickte, sich an den Waden verbreiternde Trachtenstutzen mit rot eingestickten Monogrammen „A.K.“ und „G.X“. Ein Paar weist den aufputzenden, für Stutzen beliebten Stufenrapport im Schaft auf. Handgestrickte Trachtenstutzen haben eine Jahrhunderte alte Tradition: Während sie im 18. Jh. stets übers Knie reichten, wurden später […]