Flachsbrechel, Volksmund: „Knittelhacke“

Inv.Nr. 171, 165 (L.O.) Um 1900, Hartholz, „L“ u. „O“ Monogramm, 66 x 180 cm, u. 152 x 54 cm, restauriert 2017. Die Brechelbänke wurden aus Viertelblochen gefertigt. Die Brecheln liegen verzapft auf je einem Holzgestell auf und werden mithilfe eines Scharniers durch Hebe- und Senkbewegungen zum Brechen der Flachsstiele verwendet. Das mit einem Griff […]

Flachsriffel, Riffelkamm

Inv.Nr. 236 19. Jh., Handgeschmiedetes Eisen, 28 x 44 cm Das Riffeln ist der 1. Arbeitsgang in der Flachsverarbeitung. Nach dem Trocknen der gerauften (ausgerissenen) Flachsbündel Nachdem dem Trocknen der gerauften (ausgerissenen) Flachsbündel werden die Samenkapseln von den Stängeln abgestreift, indem die Stängel durch die grobe Riffel gezogen werden.  Es wird „geriffelt“. Das Riffeln geschah […]