Stille Nacht heute – das Auge hört mit / Perlenstricken

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 15/12/2018
14:00 - 17:30

Veranstaltungsort
Sigl.Haus

Kategorien Keine Kategorien


Die Ausstellung widmet sich der Frage:
Kann das Lied „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ 200 Jahre nach seiner Entstehung noch inspirieren?
Eine Reihe von namhaften Künstlerinnen und Künstlern haben sich auf den Liedtext eingelassen, zur Botschaft gemalt, gezeichnet, gedichtet, geformt, musiziert.
Die Ausstellung lädt alle Besucher ein, das wunderbare Lied auch auf anderen Sinnesebenen zu erschließen und zu verstehen.

Hintergrund
Im August 1817 kam der Hilfspriester Joseph Mohr von Mariapfarr nach Oberndorf. Anfang Oktober 1818 drohte eine weitere Versetzung, doch der erste Dechant von St. Georgen, Johan Felix Perner, konnte dies verhindern. So wuchs die Freundschaft zwischen Joseph Mohr in Oberndorf und C. Franz Xaver Gruber in Arnsdorf. Das weltberühmte Weihnachtslied erklang am Heiligen Abend 1818 in Oberndorf.

Samstag 15. Dezember 2018, 14:00 – 17:30 Uhr
Perlenstricken, Vorführung von altem Handwerk mit Angelika Vogt