Ausstellungseröffnung „ANNImalisch“

Herzliche Einladung zur Eröffnung der Ausstellung „ANNImalisch“ am SO 26. Mai 2019, um 14 Uhr im Sigl·Haus, ehemaliger Musiksaal Begrüßung Josef Absmanner Obmann Kulturverein Sigl-Haus St. Georgen Zur Eröffnung spricht Eva Hansel Musikalische Darbietung Xandi Reicher Öffnungszeiten Die Ausstellung kann von 26. Mai bis 7. Juli 2019 sonntags von 13 – 17 Uhr besichtigt werden.

Sonderausstellung 2019: Christoph Paulowitz – Lebenswerk

Die Sonderausstellung 2019 steht ganz im Zeichen unseres heimischen Künstlers Christoph Paulowitz, der im März seinen 75. Geburtstag feierte. Die Ausstellung einen Querschnitt durch das Lebenswerk von Christoph Paulowitz mit Skulpturen und Grafiken. Die Eröffnung fand am 12. Mai 2019 um 11:00 Uhr statt. Die Laudatio hielt Fr. Dr. Elisabeth Resmann, DomQuartier Salzburg. Die Ausstellung…

Presseartikel zur Eröffnung der Adventausstellung 2018

Salzburger Nachrichten: Die Salzburger-Nachrichten berichteten in ihrer Online-Ausgabe am 03. Dezember über die Ausstellungseröffnung: https://www.sn.at/salzburg/kultur/stille-nacht-wurde-erstmals-in-gebaerdensprache-uebersetzt-61825051   Landes-Medienzentrum: Das Landes-Medienzentrum berichtet am 02.12.2018 über die Ausstellungseröffnung und die Eröffnungsrede von Landtagspräsidentin Brigtta Pallauf. https://service.salzburg.gv.at/lkorrj/Index?cmd=detail_ind&nachrid=60835   Video: Das produzierte „Stille Nacht-Gebärdenvideo“ könnt ihr auf Youtube oder hier ansehen:

Eröffnung der Adventausstellung

STILLE NACHT HEUTE – DAS AUGE HÖRT MIT am Sonntag, 2. Dezember 2018, um 15.00 Uhr, sind Sie, Ihre Familie und Freunde herzlich eingeladen! Begrüßung Josef Absmanner Obmann Kulturverein Sigl•Haus Eröffnung Landtagspräsidentin Dr. Brigitta Pallauf Kuratorin Dr. Hiltrud Oman Grußwort und Videopräsentation Reinhard Grobbauer, Salzburger Gehörlosenverband „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ in Salzburger Gebärdensprache Gitarren: Gabriele…

Von Hand geschrieben – Ursprünglich und individuell

Die Sonderausstellung 2018 richtet ihr Augenmerk gegen das aktuelle Verschwinden der persönlichen Handschrift. Historische Dokumente, handgezeichnete Pläne, nostalgische Poesiealben, wertvolle alte Briefe, bezaubernde Kochbücher, musterhafte Schulhefte wie auch Musiknotenhandschriften stehen für lebenslang individuell geformte Handschriften. Ausgewählte Partituren und zeitgenössische Kunstwerke mit formbestimmenden, handschriftlichen Elementen machen die Ausstellung zu einem visuellen Reigen. Teilnehmende Künstlerinnen und Künstler…