Von Hand geschrieben – Ursprünglich und individuell

Die Sonderausstellung 2018 richtet ihr Augenmerk gegen das aktuelle Verschwinden der persönlichen Handschrift. Historische Dokumente, handgezeichnete Pläne, nostalgische Poesiealben, wertvolle alte Briefe, bezaubernde Kochbücher, musterhafte Schulhefte wie auch Musiknotenhandschriften stehen für lebenslang individuell geformte Handschriften. Ausgewählte Partituren und zeitgenössische Kunstwerke mit formbestimmenden, handschriftlichen Elementen machen die Ausstellung zu einem visuellen Reigen.

Teilnehmende Künstlerinnen und Künstler

Anna Maria Achatz, Jiří Anderle, Christine Bandmann, Irmgard Blaickner, Vida BokalNeugebauer, Jutta Brunsteiner, Gisela Eder, Wolfgang Eibl, Ingo Engel, Dietmar Erlacher, Sabine Gerstacker, Brigitte Leben, Günther Nussbaumer, Christof Paulowitz, Georg Rendl, Hubert Sommerauer, Clemens Vereno, Hanna Weichselbaumer, Franz Zaunschirm.

Folder