Sonderausstellung 2007 „Mythos Moor“

Mythos Moor

Schwarze Erde im Licht der Kunst

Ausstellungseröffnung am Sonntag, 13. Mai 2007 um 11:00 Uhr

Zur Ausstellung

Das Sigl·Haus liegt am Rande Österreichs größter zusammenhängender Hochmoorfläche. Die Moorlandschaft erweist sich seit etwa 100 Jahren als große künstlerische Inspirationsquelle. Die Ausstellung zeigt neben Moor-Funden und Masken (Slg. Mag. J. Baumgartner) ausdrucksstarke Beispiele aus der Kunstgeschichte (M. Bilger, F. Hinterholzer, A. Kubin, K. Rössing, A. Steinhart, H. Vogeler, G.Rendl), vom Untersberger Moos über das Weidmoos bis zum Teufelsmoor in Worpswede.

Zeitgenössische Malerei

von Erli Beutel-Windischbauer · Walter Brendel · Alice Cermak · Dietmar Erlacher · Josef Höllwarth · Hermann Ober · Petra Ober · Christiane Pott-Schlager · Hubert Schatz · Josef Sippl · Hubert Sommerauer · Leonhard Stemeseder · Heidi Zenz

Plastik

Silva Gärtner-Freund · Hans Müller · Christof Paulowitz · Martin Rasp · Josef Rems

Fotografie

Peter Laub

Aussengestaltungen

Gabi Berger & Ines Höllwarh „Besenrein“ · Heidi Zenz „Torf Coutch“

Wer sich ein Bild vom „wahren“ Moor in der Natur machen möchte, hat es vom Sigl·Haus nicht weit ins Weidmoos, ins Ibmer Moor oder ins Bürmooser Moor, über seine legendäre „Grundlose Straße“.